Samstag, 6. Mai 2017

Nächstes Jahr am selben Tag




Name: Nächstes Jahr am selben Tag
Autor: Colleen Hoover
Erscheinungsdatum: 10.02.2017
Seitenanzahl: 376 Seiten
Verlag: dtv
Preis: 14,95
ISBN: 9783423740258






Inhalt:

Ausgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happy-End.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit - und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen…

Cover:

Man kennt es kaum anders, als dass die Cover von Colleen Hoover mega schön aussehen. Zudem finde ich, dass es sehr gut zum Inhalt passt.

Meinung:

Zu aller erst, war ich schon sehr gespannt auf dieses Buch, denn ich weiß, dass Colleen Hoovers Bücher einfach nur wunderschön sind. Besonders nach Maybe Someday habe ich mich in sie 'verliebt'. Da ich schon einiges darüber gehört haben und die ein oder andere Rezension dazu gelesen haben, hatte ich sehr hohe Erwartungen.

Allgemein, finde ich es unrealistisch, dass man sich auf den ersten Blick verlieben kann, doch bei den Beiden, hatte ich nie wirklich dass Gefühl, dass es zu schnell ging, oder es zu kitschig ist. Es war okay. Die Ideen an sich, dass man sich nur 1 Mal im Jahr trifft und dazu keinen Kontakt hat, hat mir gefallen, es war für mich mal was anderes. Man hatte nie das Gefühl, dass man etwas verpasst bei beiden. Um ehrlich zu sein, hatte ich Angst, dass es langweilig und langatmig werden kann, aber das war gar nicht der Fall. Besonders zum Ende hin, wo einiges raus kam, konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen.

Ich muss sagen, ich fand Ben von Anfang an sympatisch und lustig. Alleine die stumpfe Aktion, die er zu Anfang gebracht hat war mega gut. Auch Fallon konnte man ganz einfach ins

 Herz schließen, sie ist humorvoll und schlagfertig, weshalb sich beide von Anfang an sehr gut verstehen. Dadurch, dass er Schriftsteller werden möchte, kann er sehr gut mit Worten umgehen. Er schafft es nach nur ein paar Stunden, Fallon etwas Selbstbewusstsein, was sie bei einem Brand verloren hat, wieder zu geben und das finde ich sehr bewundernswert.

Zum Schreibstil kann ich sagen, dass es bisher wie bei jedem ihrer Bücher ist. Sehr flüssig und leicht zu lesen ist. ich finde es gut, dass beide Sichten miteinbezogen wurden, sowohl Bens als auch Fallons, so wusste man, was beide fühlen.

Fazit:

Alles in allem, finde ich, dass Colleen Hoover mal wieder ein super Buch geschrieben hat. Man konnte die Emotionen nachempfinden und richtig mit in die Geschichte eintauchen. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und auf ein Happy End gehofft, besonders nach den letzten Seiten. Es wurden mal wieder hier und da ein paar Tränen vergossen und ich musste besonders viel lachen. 


🌟🌟🌟🌟🌟
5/5 Sternen




Kommentare:

  1. Uii💓 Dein Blog ist wirklich schön👀😍 Das Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste🤔 Aber jetzt wird es sich bald geholt🔥💟 ich hab dir ein Abo da gelassen🌸 Wenn du willst kannst du ja auch mal bei mir vorbeischauen👀📚 dann können wir und austauschen🔛💘

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ahh, danke für deinen lieben Kommentar ♥. Ich werde definitiv vorbeischauen! :D

      Löschen